Brückner Elektro und Trockenbau in Petersaurach

Wir setzen Ihre Wünsche unter Strom

Brückner Elektro und Trockenbau in Petersaurach

Baulicher Brandschutz

Viele Einzelmaßnahmen bilden ein funktionssicheres Gesamtsystem

Um die Entstehung oder Ausbreitung gefährlicher Brandherde in größeren gewerblichen oder öffentlichen Gebäuden zu verhindern, sollte bereits in der Planungsphase ein Brandschutzexperte zurate gezogen werden. Denn die Vorkehrungen zur Gewährleistung von baulichem Brandschutz erstrecken sich auf ein ganzes Bündel von Maßnahmen, die neben der Verwendung flammenhemmender Baumaterialien auch die Architektur und Organisation eines Gebäudes betreffen. Bauplaner müssen laut Gesetz die Normen DIN EN 13501, https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_NormDIN EN 1992-1-2 (Stahlbetonbau), DIN EN 1993-1-2 (Stahlbau) und DIN EN 1995-1-2 (Holzbau) berücksichtigen. Hier sind die meisten Baustoffe sowie deren Einsatzmöglichkeiten aufgeführt. Je nach Bauvorhaben und Nutzungsabsicht des neuen Gebäudes müssen Baustoffe ein festgelegtes Brandverhalten sowie bestimmte Feuerwiderstandsklassen aufweisen.

Der aktuelle Trend, kostengünstige Kunststoffmaterialien für Leitungen, Isolierungen, Gas-, Wasser- und Heizungsinstallation einzusetzen, bringt neue Herausforderungen für den baulichen Brandschutz mit sich. Auch die Zunahme von technologischer Infrastruktur in Form von Energieversorgungs-, Steuer- und Datenleitungen birgt Gefahren für die Entstehung und Ausbreitung von Bränden.

Auf architektonischer Ebene werden Gebäude in einzelne Brandabschnitte gegliedert, die durch Brandwände und Brandschutztüren baulich voneinander getrennt werden. Reaktive Brandbekämpfungsmaßnahmen wie der Einbau von Sprinklersystemen oder Gaslöschanlagen betreffen nicht nur die Erfüllung von Brandschutzauflagen, sondern nehmen vor allem auch Einfluss auf die Architektur.

Auf organisatorischer Ebene zählen Ablaufpläne für die Evakuierung von Personen und die Entwicklung von Fluchtwegen zum baulichen Brandschutz. Sind alle baulichen Brandschutzmaßnahmen berücksichtigt worden und ist das Gebäude fertiggestellt, bestätigt ein abschließendes Brandschutzgutachten die Funktionalität der Maßnahmen als Gesamtsystem.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.